FC Aich II - TSV Geltendorf 0:2 (0:0)
 
Eine hart umkämpfte und über weite Strecken ausgeglichene Partie sahen die Zuschauer in der ersten Halbzeit bei der Begegnung FC Aich II gegen den TSV Geltendorf. Die Gäste etwas gefälliger im Spiel nach vorne, ohne sich jedoch zwingende Chancen zu erspielen, Aich brachte nur bei Standardsituationen etwas Gefahr in den Strafraum des TSV. So ging es mit einem torlosen Remis in die Pause.
 
Kurz nach dem Seitenwechsel eine erste gute Schußchance für Sebastian Grätz, die aber vom Keeper der Hausherren gut pariert wurde. Danach waren hochkarätige Torgelegenheiten Mangelware. Geltendorf mit mehr Offensivbemühngen aber ohne der nötigen Konsequenz im Abschluß, hinten stand der TSV jedoch sicher und ließ keine Chancen für die Heimelf zu.
In der 78. Minute dann ein totaler Blackout von Aichs Torhüter. Ohne Not spielt er den Ball Sebastian Grätz 25m vor dem Tor in den Fuß. Dieser bedankte sich für das Geschenk und schob souverän zur 1:0-Führung der Gäste ein. Auch danach der TSV die gefährlichere Mannschaft. Den Schlußpunkt setzte Michael Seemüller, der in der 90. Spielminute einen Freistoß direkt verwandelte.
So stand am Ende ein verdienter 2:0 Auswärtserfolg für den TSV Geltendorf fest.
Nach oben