Im letzten Saisonspiel am 18. Juni 2016 gelang den Geltendorfer Mädels in Langerringen noch einmal ein Kantersieg, der den Abschluss eines gelungenen Jahres darstellte.

Dazu beigetragen haben Melli Grabler, Lara Bischof, Johanna Högenauer, Nici Metzger, Michi Beinhofer, Tabea Oppelt, Jule Ziegler, Saskia Beinhofer, Vroni Landes, Helena Röhrich, Laura Oppelt, Lea Mirlach und Sophie Rauschmayr.

Die Partie hätte für die Gäste nicht besser beginnen können, denn schon nach 120 Sekunden lag man durch den Treffer von Laura Oppelt mit 1:0 in Front. Doch nach diesem Traumstart verpasste man es, trotz der vielen Chancen frühzeitig nachzulegen. So gelang es den Langerringerinnen, in der 15. Minute auszugleichen. Doch Sophie Rauschmayr stellte durch ihren ersten Treffer in diesem Spiel den vorigen Abstand wieder her (19.) Und abermals erzielten die Gastgeberinnen das Tor zum Ausgleich, das 2:2 fiel kurz vor der Pause.

Für den zweiten Durchgang nahmen sich die Geltendorferinnen viel vor, das letzte Spiel sollte schließlich gewonnen werden. Sechs Minuten nach Wiederanpfiff kam man diesem Vorhaben schon einen Schritt näher: Laura Oppelt wurde im gegnerischen Strafraum zu Fall gebracht, den fälligen Elfmeter verwandelte sie selbst zur 3:2-Führung. Und diesmal gelang es, sofort nachzulegen: Sophie Rauschmayr traf zum vorentscheidenden 4:2 (58.), das Heimteam schien nicht mehr in der Lage, den Rückstand aufzuholen. Die Geltendorfer Maschine hingegen war jetzt richtig ins Rollen gekommen, Vroni Landes traf in der 66. Minute zum 5:2. Laura Oppelt erhöhte anschließend mit ihrem dritten Treffer in diesem Spiel auf 6:2, ehe Lea Mirlach den Deckel draufmachte und für das siebte (75., Kopfball nach einem Freistoß von Johanna Högenauer, der an den Querbalken ging) und achte Tor (85.) sorgte. In der Schlussphase gab es für die Gastgeberinnen zwar noch ein paar gute Chancen, vor allem nach Eckstößen, doch Melli Grabler verhinderte mit mehreren Glanztaten den dritten Gegentreffer.

Somit ging der Plan mit dem gelungenen Abschluss voll auf, der Gegner wurde von einem spielfreudigen Geltendorfer Team regelrecht zerlegt. Nebenbei machten die Gäste in puncto Tordifferenz so wieder einiges wett.

Nun ein großes Dankeschön an alle Spielerinnen (natürlich auch an alle, die bei diesem Spiel nicht dabei waren) und vor allem an die Trainer Thomas Röhrich und Ingrid Lindauer, wir wissen eure Arbeit wirklich sehr zu schätzen! Auch diese Saison hat es wieder großen Spaß gemacht, zusammen Fußball zu spielen und gemeinsam Zeit zu verbringen! Auf ein Neues 2016/2017!

Nach oben