Auch die Partie am 17. April 2016 verloren die Geltendorfer Fußballerinnen. dabei gegen die Kirchdorferinnen waren Melli Grabler, Tatjana Lindauer, Saskia Beinhofer, Tabea Oppelt, Johanna Högenauer, Nici Metzger, Marion Peischl, Laura Oppelt, Vroni Landes, Michi Beinhofer, Lea Mirlach, Helena Röhrich und Natascha Müller.

Wie sehr häufig in den vergangenen Partien blieben die Geltendorferinnen auch diesmal in den Anfangsminuten nicht ohne Gegentreffer: bereits in der 4. Minute lagen die Gäste mit 1:0 in Führung. Und genauso wie in den letzten Spielen gab es erneut gute Chancen für die Gastgeberinnen, die sie aber allesamt liegen ließen. Danach waren sie allerdings gut im Spiel und kontrollierten dieses auch, doch nach einem gelungenen Konter der Kirchdorferinnen stand es nach 27 Minuten schon 0:2.

Nach der Pause verschliefen die Geltendorferinnen den Anfang erneut, und nach dem 0:3 (58.) war das Spiel gelaufen. So wurde wieder ein Spiel unnötig verloren, in dem man aufgrund der guten Tormöglichkeiten durchaus auch ein Remis hätte erreichen können.

Nach oben